Orwell in echt

Orwell in echt

Microsoft hat die neue Xbox vorgestellt. Den ganzen technischen Schickimicki lasse ich mal weg und konzentriere mich auf die Möglichkeit zur Sprachsteuerung des Geräts.

Damit das möglich wird, muß der Kinectsensor 24/7 an sein und zuhören. Außerdem hat der Sensor eine Kamera, die zur Raumüberwachung taugt. Da die meisten Xboxen wahrscheinlich auch einen Internetzugang haben werden, ist es nicht weiter schwierig, sich vorzustellen, daß da jemand die Kontrolle das Gerät übernimmt. Da Microsoft ein amerikanischer Konzern ist, liegt der Gedanke nahe, daß eine der Sicherheitsbehörden sich früher oder später aufschalten wird. Homeland Security sei da das Stichwort.

Geht das nur mir so oder erinnen diese Dinger auch jemand anderen an die Teleschirme aus Orwells 1984?

Schlauschiesser

2 Kommentare

Henning Veröffentlicht am7:58 am - Mai 24, 2013

Die Waffen zu unserem Untergang wählen wir doch immer selbst.

Und ich sag noch « Schlauschiesser Veröffentlicht am4:11 pm - Jun 7, 2013

[…] vorgestern sag ich noch zu ihnen, diese Xbox mit ihrem Kinect ist, in Kombination mit nicht vorhandenem Datenschutz […]