Archive April 2012

*TILT* XVI

Ein Privat-Tilt.

Auf der Straße, auf der die Kleine (und bald auch ich) wohnt, ist auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Strom ausgefallen. In einigen Häusern ganz, in anderen nur teilweise. Die alsbald gerufenen Stadtwerke kommen, messen und stellen fest, daß das 1950 verlegte Hauptkabel kaputt ist. Nur dumm, das an der Stelle, an der es durchgebratzt ist, keine freie Fläche wie vor 60 Jahren mehr ist. Heute steht da eine Garage. Vom Hausbesitzer vor zehn Jahren errichtet, von der Stadt mit allen nötigen Genehmigungen versehen und durchgewunken.

Da die Anwohner gerne wieder an allen Steckdosen Strom haben möchten, reißen die Stadtwerke den Boden auf, um reparieren zu können. Nach getaner Arbeit verabschieden sich die Arbeiter unter Hinweis darauf, das der Hausbesitzer die Kosten der Maßnahme (immerhin 18.000 Euro) zu tragen habe.

Weil er nämlich (jetzt kommt für mich der *TILT*) versäumt habe, nach Erteilung der Baugenehmigung durch die Stadt, beim Energieversorger vorstellig zu werden, um sicherzustellen, daß am geplanten Bauort keine Leitungen verlaufen.

Wozu braucht man denn dann eine Baugenehmigung, wenn man sich nicht darauf verlassen kann, das solche Sachen mit überprüft wurden? Warum sagt dem Bauwilligen niemand etwas davon? Haben die sie noch alle?

Eher nicht, danke

Ich bin zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Gehen werde ich nicht.

Warum?

Nun, eine EDV-Firma, die im Jahre des Herrn 2012 keine eigene Webseite hat, ist mir suspekt. Eine Firma, die es nicht schafft, die Namen ihrer Angestellten korrekt in das From:-Feld des Mailservers zu hacken, scheint mir nicht sonderlich sorgfältig zu sein. Erfolgt die Einladung dann noch mit den Worten, ich sei zu “ein Vorstellung Termin” eingeladen, dann ist alles zu spät.

Die gleiche Firma rief gestern morgen um 10 Uhr an. Da es mir gerade nicht paßte, bat ich um Rückruf in einer halben Stunde, was mir zugesagt wurde. Gekommen ist der Anruf dann um kurz nach vier. Aber das nur am Rande, weil es so schön paßt.

Vielleicht tue ich ihnen unrecht, aber so einen Arbeitgeber möchte ich nicht haben. Wäre ich potentieller Kunde gälte das Gleiche. Ich grübele noch, ob ich anrufen und es ihnen sagen soll.

OK

Noch besser kann es kaum werden. Zwei der coolsten Typen, die auf dieser Erdkugel wandeln auf einer Bühne:

Dave Grohl zählt neben diesen beiden quasi nicht.

Slash ist übrigens der einzige, der die Hose in die Cowbystiefel stecken darf, ohne scheiße auszusehen. Einfach weil er cool genug ist. Leider haben das seinerzeit viele Cowboystiefelträger vergessen und sahen entsprechend scheiße aus.

Heilige Scheiße, wie geil ist das denn?

Gestern waren die Kleine und ich im Kino. Auf dem Programm stand Iron Sky.
So was großartiges habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen. Vollgestopft mit bizarrsten Ideen, optisch perfekt und stimmig umgesetzt und dann noch ein dazu passendes Schauspielerensemble. Herrlich. Eine unbedingte Empfehlung für jeden, der im Kino auch mal unkonventionelles erträgt.