Vom Sinn des sorgfältigen Umgangs mit der Sprache

Vom Sinn des sorgfältigen Umgangs mit der Sprache

Es ist immer eine gute Idee, vor dem Sprechen kurz den Denkkasten anzuwerfen und zu prüfen, ob das, was man sagen will, wirklich übereinstimmt mit dem, was man meint. Spricht man vor Publikum oder anderweitig öffentlich sollte man besondere Sorgfalt walten lassen.

Ansonsten kommen Dinge heraus, wie heute im Radio. Dort sagte ein Sprecher folgendes:

Nach zwei Stunden wurde die Sitzung nichtöffentlich, da Fragen zum Intimbereich von Josef Fritzl gestellt wurden.

Ich weiß, was der Reporter meinte. Aber gesagt hat er was anderes.

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

Henry Veröffentlicht am8:39 pm - Mrz 18, 2009

Wer weiß?

Ich wurd’ auch schon danach gefragt…manch einer ist sich eben unschlüssig.