Geht nicht so gut voran

Geht nicht so gut voran

Auf der To-Do-Liste für heute standen acht Dinge.

Zwei davon sind erledigt, daß ich zwischendurch einen Film gucke stand nicht auf der Liste, hat sich aber irgendwie ergeben 🙂

Es folgen die nächsten beiden Teile: gründliche Reinigung von Küche und Badezimmer. So richtig mit Fliesen abwaschen und allem drum und dran.

[Update] Bad ist fertig. Es folgt die Küche…

[2. Update] Küche ist auch fertig. Und (ungeplanterweise) sind Türen und Rahmen für die Küche, das Bad und Sohns Zimmer abgewaschen.

Sobald das erledigt ist, wird es schwierig. Denn dann muß ich in die Stadt, Hosen kaufen. Wer mich kennt weiß, daß es wenig gibt, was ich mehr vermeide als Kleidung zu kaufen. Speziell Hosen. Aber wat mutt dat mutt, ich habe nur noch eine passende vorzeigbare. Das ist ein bißchen wenig.

Sollte der Hosenkauf erfolgreich sein, schließt sich etwas erfreulicheres an: Kartenmaterial besorgen. Ich plane, nächste Woche ein paar Tage auf Motorradtour zu gehen. Dazu braucht unter anderem Karten. Ich bevorzuge diese hier.

Sollte auch das erfolgreich sein, kümmere ich mich noch um einen neuen Stromversorger, da der alte mir gekündigt hat. Ich denke, diesesmal gehe ich einfach zu den örtlichen Stadtwerken, meine Erfahrungen mit alternativen Anbietern legen das einfach nahe.

Wenn Sie mich entschuldigen wollen: die Arbeit wartet…

Schlauschiesser

2 Kommentare

Henning Veröffentlicht am1:45 pm - Jun 14, 2011

Hey! Hosen kaufen ist halb so wild! 🙂
Und der Stromanbieter hat DIR gekündigt?
*kicher*
“Kunde ist nicht öko genug, wir kündigen”!
Und sowas passiert dir öfter?

    Schlauschiesser Veröffentlicht am2:47 pm - Jun 14, 2011

    Hosen kaufen ist der blanke Horror. Lieber putze ich Bad und Küche in der Elm Street 1428.

    Die Stromgeschichte ist einen eigenen Post wert, vielleicht schaffe ich es heute abend.