15 Sekunden

15 Sekunden

Zum Einstieg eine kurze Erklärung. Ich wohne in einer engen Einbahnstraße mit sehr begrenzten Parkmöglichkeiten. Manchmal kann man schlicht nicht anders als sich auf der rechten Fahrbahnseite mit zwei Rädern auf den Bürgersteig zu stellen. Sofern man dafür sorgt, daß man möglichst weit rechts bleibt, ist die Fahrbahn frei. Ja, auch der Fußweg bleibt soweit frei, daß man bequem mit einem Kinderwagen oder Rollator vorbeikommt.

Folgendes ist heute morgen passiert: ich steige ins Auto und stelle fest, daß mein Vordermann seinen Bentley raumgreifend geparkt hat. Will sagen, er steht mindestens einen halben Meter auf der Straße. Während ich das bemerke, kommt von hinten ein Kleinlaster heran. Für diese Art Gefährt ist die Straßenbreite jetzt kritisch, also steigt der Beifahrer aus und lotst mit aller Vorsicht den Laster durch die Enge. Das dauert natürlich seine Zeit und so warte ich mal geschmeidig ein paar Minuten. Als es dann weitergeht, fällt mir auf, daß ich tanken muß. Kein Problem, die Tanke liegt fast am am Weg. Einziges Hindernis dorthin: eine Ampel. Natürlich rot. Und so geschaltet, daß die Straßenbahn auf der Querstraße immer grüne Welle hat, d.h. kommt eine Bahn, bleibt die Ampel rot. Kommen mehrere Bahnen, bleibt die Ampel eben entsprechend lange rot. Bei dreien eben auch mal elf Minuten. Auf diese Weise habe ich auf den ersten 300 Metern gleich mal eine Viertelstunde verloren.

Und warum? Weil ich nach dem Abschließen der Wohnungstür noch mal hineingegangen bin, um zu kontrollieren, ob die Kaffeemaschine wirklich aus ist (war sie). Hätte ich mir diese fünfzehn Sekunden gespart, wäre alles gut gewesen.

Schlauschiesser

2 Kommentare

Mone Veröffentlicht am5:02 pm - Mrz 14, 2011

11 Minuten find ich schon extrem hart. 🙂 Wir haben hier eine Ampel, bei der man max. 6 Minuten warten muss. Da dreh ich immer schon am Rad. 😀

    Schlauschiesser Veröffentlicht am4:50 pm - Mrz 15, 2011

    Es gehört aber auch einiges an Pech dazu, gleich drei Straßenbahnen zu erwischen. Normalerweise geht das deutlich fixer.

    P.S.: Herzlichen Glückwunsch, das war übrigens der 300. Kommentar. 🙂