Großreinemachen

Großreinemachen

Irgendwann ist auch die größte Festplatte voll und die schnellste Datensicherung zu langsam. Dann wird es Zeit auszumisten und Platz zu schaffen.

Entgegen aller Wahrscheinlichkeiten habe ich von meinem Häuptling grünes Licht dafür bekommen, Sachen wegzuwerfen (aka löschen). Und so baggere ich mich durch unseren Installationsserver, der alle Programme als installierbare Version vorhält, und werfe weg, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Dabei sind Schätzchen wie Map&Guide 9 (die Älteren werden sich vielleicht erinnern) oder Druckertreiber für Windows 3.11 und Windows NT.

Ein Traum. Manchmal werde ich ganz nostalgisch…

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

Henning Veröffentlicht am9:38 am - Nov 4, 2013

Hach! *schwelg*
Letztens ist mir die “D-Info-CD” wieder eingefallen, der “Erfinder” der CD hatte die Telefonbücher Deutschlands von Chinesen abtippen lassen – das waren noch Zeiten…