Nahtloser Übergang

Nahtloser Übergang

Die Kleine hat mir ganz selbstlos eine Kopie der Erkältung überlassen, die sie plagt. Das hat sie so geschickt getimed, das mein Exemplar nahtlos in den alljährlichen Heuschnupfen übergegangen ist. Eine reife Leistung.
Jetzt fräsen wir beide uns durch die Papiertaschentücher, als würden wir dafür bezahlt und der Verbrauch von Nasenspray hat industrielle Ausmaße angenommen.
Bei ihr ist ein Ende des Zustandes abzusehen, für mich geht es noch mindestens vier Wochen so weiter.

Schlauschiesser

2 Kommentare

CJ Veröffentlicht am12:17 pm - Mrz 22, 2012

Laut Forschung* soll Zink helfen, leider ist man sich noch nicht einig was die Dosierung angeht. Mir sind die Nebenwirkungen (leichte Übelkeit und Geschmacksverlust) dennoch lieber als eine verschwendete Woche auf der Couch.

*http://annals.org/content/125/2/81.full.pdf+html

    Schlauschiesser Veröffentlicht am11:51 am - Mrz 23, 2012

    Die Schnodderseuche ist rum, geblieben ist lediglich ein (bisher) sehr milder Heuschnupfen. Ich bin grundsätzlich kein großer Freund davon, Bagatellen mit Medikamenten zu bekämpfen. Wozu hat mir Mutter Natur denn dieses Immunsystem mitgegeben? Ich füttere das durch, also kann es auch ab und an mal was sinnvolles leisten 😉