Bombig

Die deutschen Geheimdienste (beachten Sie an dieser Stelle das pluralanzeigende “e” am Wortende) haben im Jahre des Herrn 2010 mehr als 37 Millionen E-Mails abgefangen und mitgelesen.

Das ist eine BOMBE, die gelegt wurde. CHAOS, wohin das Auge blickt. Ein ANSCHLAG auf die Vertraulichkeit der Kommunikation. Das muß unser neuer PRÄSIDENT HOCHGEHEN LASSEN. Das ist ja wie während der KOMMUNISTISCHEN REVOLUTION.

So, ihr Vögel. Jetzt wo ich wahrscheinlich eure Aufmerksamkeit habe, mal so ganz im Vertrauen und unter uns einen Tip. Kostenlos, euer Etat ist bestimmt schon ausgereizt, mit den ganzen V-Leuten und so. Also:

kein Terrorist, der geistige Niveau eines retardierten Auster erfolgreich hinter sich gelassen hat, redet in Mails Klartext. Die, die es doch tun könnt ihr getrost ignorieren. Denn die bekommen nicht mal was bombenähnliches gebastelt oder gehen während des Versuchs durch eine heftig ablaufende, stark exotherme chemische Reaktion (vulgo Explosion) publikumswirksam drauf.

Vielleicht könntet ihr ja im Lichte dieser Erkenntnis ein paar Mann von den Observationsteams freistellen und anderen Projekten zuteilen. Mal dem rechten Rand einen Blick gönnen, oder so.

Nein, kein Grund zu danken. Ist gern geschehen.

Schlauschiesser