Ich hoffe, ich bin nur zu blöd

Ich hoffe, ich bin nur zu blöd

Heute morgen bin ich beim Stöbern über diesen Artikel gestolpert.

Seitdem treibt mich die Frage um, ob er ernst gemeint oder eine Satire sein soll.

Wenn er ernst gemeint ist stellt sich die Frage, wieso eine durchaus angesehene Zeitung wie die Welt ihn veröffentlicht hat. Bisher war mir diese Publikation nicht durch Moralvorstellungen aus dem frühen 13. Jahrhundert (alternativ eines streng islamischen Landes aus egal welcher Zeit) aufgefallen. Besonders gefällt mir die Stelle, an der er behauptet, das

ein paar falsche Anzeigen in einem Hochglanzmagazin (Playboy? Anm. des Autors) genügen, um unser gesamtes Wertesystem umzustrukturieren.

Ist er Satire bin ich beruhigt, denn dann fehlt es mir lediglich an geistiger Reife, diese als solche zu erkennen.

Der Wikipediaeintrag zum Autor läßt letzteres allerdings eher unwahrscheinlich erscheinen. Aber lesen Sie selbst und bilden Sie sich eine Meinung. Gerne auch in den Kommentaren.

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

CJ Veröffentlicht am6:17 pm - Jan 31, 2012

Vielleicht zu sehr von sich auf andere geschlossen?

Wenn der Mann sich von youporn so angezogen fühlt, dass eine altruistiv-autoritäre Utopie schon als attraktive Alternative wirkt, soll er doch selber hin. Ich bleibe dann doch lieber mündig.