3…2…1…

3…2…1…

WEG

Nee, nichts käufliches aus einer Auktion.

Sondern ich. Aus meinem Job, den ich die letzten fünf Jahre und acht Monate gemacht habe. Der mich die letzten fünfzehn Monate mehr belastet und frustriert hat als alles andere. Es hat etwas länger gedauert, aber es war unausweichlich wie Sonnenauf- und untergang: ich habe etwas neues und dementsprechend gekündigt.

Seitdem geht es mir richtig rundum gut. Man behauptet, ich liefe mit einem leicht debilen glücklichen Dauergrinsen herum und wäre auch viel netter als vorher.

Das Beste aber ist: es könnte sogar sein, daß ich aus zwei Jobs wählen kann. Das entscheidet sich am Dienstag. Aber egal wie: den alten bin ich los. Das ist eine gute Sache.

[Nachtrag] Der Titel des Posts bezieht sich auf die Zahl der Arbeitstage, die ich noch hinter mich bringen muß.

Schlauschiesser

4 Kommentare

Henning Veröffentlicht am8:36 am - Jun 4, 2011

Du wirst mir fehlen, Mann.
Mit wem soll ich denn nun diese Art von hochgeistiger Nonsens-Konversation führen?
Shit.
Aber alles Gute!!!

    Schlauschiesser Veröffentlicht am7:59 am - Jun 6, 2011

    Dann müssen wir diese Konversationen eben auf den Abend verlegen. Gerne auch im Rahmen gemeinsamer Nahrungsaufnahme…

    Da findet sich ein Weg, ganz sicher.

Henning Veröffentlicht am10:02 am - Jun 4, 2011

*heul*

    Schlauschiesser Veröffentlicht am8:00 am - Jun 6, 2011

    *taschentuchreich*