Die Schweine!

Die Schweine!

Ich erwähnte es schon mal: wenn meine Mutter zu außergewöhnlichen Zeiten (dazu zählt tagsüber, wenn sie weiß, daß ich arbeiten bin) anruft, dann ist was faul.

Gerade eben rappelt mein Handy. Meine Mutter ist dran. Erste Beruhigung: der Tonfall schließt größere Katastrophen aus.

Sie: Hör mal, bei uns ist eingebrochen worden.
Ich: In der Wohnung?
Sie: Nein, im Keller. In allen Kellern.
Ich (beruhigt): Ach so. Dann geht es ja.
Sie (empört): Die haben das Bier ausgesoffen und den Kaffee geklaut!
Ich: Mmh… (mehr kann man nicht sagen, wenn man mit dem Lachen kämpft)
Sie (mit heiligem Zorn in der Stimme): Und das Wassereis haben die auch gelutscht!
Ich: DIE SCHWEINE!

An dem Punkt war es mit meiner Beherrschung vorbei. Wir haben uns dann geeinigt, daß das mehr ärgerlich denn tragisch ist und sind zum Alltag übergegangen.

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

Henning Veröffentlicht am4:32 pm - Mrz 13, 2010

Haha! Schwerverbrecher!