Ist doch wahr

Ist doch wahr

Ist es eigentlich sehr respektlos, wenn man in einer Besprechung, in der man die neuesten Umstrukturierungspläne vor den Latz geknallt mitgeteilt bekommt, seinem bisherigen und seinem kommenden Chef erklärt “Normalerweise werde ich geküßt, bevor ich gefickt werde”?
Denn das hat man mich: ich stecke jetzt in dem Job, den ich am allerwenigsten gern mache. Bei dem ich immer froh bin, wenn die Woche Frühschicht vorbei ist. Und das, obwohl mein ehemaliger Chef genau weiß, was ich von dieser Tätigkeit halte.
Das ich trotzdem dort geendet bin läßt verschiedene Deutungen zu, von denen ich keine besonders ansprechend finde.

Schlauschiesser

3 Kommentare

Deanna Veröffentlicht am10:12 pm - Feb 2, 2010

*hust* JA *hust*

    Schlauschiesser Veröffentlicht am9:43 am - Feb 3, 2010

    Macht nix. Bevor ich dran ersticke sage ich es lieber.

    Was wahr ist muß wahr bleiben und darf gesagt werden. Außerdem waren die Gesichter der beiden einfach unbezahlbar.

Spezialistin Veröffentlicht am2:40 pm - Feb 3, 2010

Nichts gegen die Wahrheit, es ist wohl auch eher eine Frage der Verpackung…Vielleicht wäre hier “verblümt” angebrachter als “unverblümt” gewesen. So in Anbetracht der Tatsache, mit WEM sie es da zu tun hatten….