Ich fühle mit ihm

Ich fühle mit ihm

Eine hierzu extrem ähnliche Erfahrung durfte ich neulich auch machen.

Ich hatte vom Panda den dienstlichen Auftrag erhalten, ein Glas Gurken zu erwerben. So stand ich dann also im Supermarkt vor dem Regal mit der begehrten Ware. Senfgurken, Spreewaldgurken, Gewürzgurken, Gurken Moskauer Art, Gurkensticks und noch vielerlei mehr breitete sich auf zwei Metern Breite und drei Regaletagen Höhe vor meinem hilflosen Auge aus. Erschwerend kommt hinzu, daß ich Gurken jeder Art extrem widerlich nicht so lecker finde, ich also nicht auf eigene Erfahrungen zurückgreifen kann.

So groß war meine Verwirrung, daß eine Angestellte des Supermarktes freiwillig(!) zu mir kam fragte, ob ich Hilfe bräuchte. Ich schrak aus meiner Schockstarre hoch, murmelte dankend eine Ablehnung und griff zu einem Glas, das mir zumindest vage bekannt vorkam. Dann wankte ich gen Kasse und verließ mit einem Gefühl des Überfordertseins den Supermarkt.

Schlauschiesser

2 Kommentare

ru24 Veröffentlicht am12:13 am - Okt 9, 2009

He, fein, ich bin nicht allein!
Manchmal bin ich echt dankbar für “meinen” Penny um die Ecke, da gibt es von den meisten Dingen nur 1x Hausmarke und 1x Markenprodukt, das hilft. Vom Real habe ich erst einmal genug, “da bin ich erstmal ‘ab’ von”. In Remscheid-Mitte hat jetzt ein Mega-Teil aufgemacht, da gibt’s wahrscheinlich auch “Mezzoforte-Gurken mit mexikanischer Gewürzspinne und Annone” zu 6,99 EUR neben 64 anderen Sorten.
Ich mag da lieber den Überblick behalten.

    Schlauschiesser Veröffentlicht am10:56 am - Okt 9, 2009

    Die “Mezzoforte-Gurken mit mexikanischer Gewürzspinne und Annone” gab es auch, die waren aber am Panda-Geschmackstest gescheitert.

    Auf die Knallgurken mit Sackhaaren vom tibetanischen Hochlandyak und seinem Halter habe ich auch einfach mal verzichtet.