Farbwechsel

Farbwechsel

Ich habe ja seit Jahren einen Bart im Gesicht. Das hat zum einen ästhetische Gründe (ohne sehe ich dermaßen bescheuert aus), zum anderen praktische (sich am Kinn rasieren endete gerne schon mal in einem Blutbad. Irgendwie habe ich diese Krümmung nie so richtig hinbekommen).

Aber ich wollte eigentlich auf was ganz anderes heraus.

Ich kann mich daran erinnern, daß dieser Bart farblich früher nie genau zu bestimmen war. Von blond über rot bis schwarz waren alle Farben, in wechselnden Verhältnissen, vorhanden.
Über die Jahre ist eine neue Farbe hinzugekommen: weiß. Anfangs waren es nur vereinzelte Barthaare, die man nur bei sehr genauem Hinsehen finden konnte. Aber diese Einzelexemplare haben sich heimlich, still und leise vermehrt und zu größeren Verbänden zusammengeschlossen und bestimmen nun maßgeblich die Farbe meiner Gesichtsbehaarung.

Manchmal wenn ich vor dem Spiegel stehe, kommt mir dann der Gedanke, daß ich tatsächlich älter bin, als es mir vorkommt. Ehrlicherweise müßte ich sagen, daß die zweite Halbzeit meines Lebens schon vor einiger Zeit angepfiffen wurde. Ich weiß nicht, ob mir daß Angst machen sollte.

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

ru24 Veröffentlicht am1:51 pm - Sep 4, 2009

Das ist ein ökologisch wertvoller Mischbart.