Er kann es einfach nicht lassen

Er kann es einfach nicht lassen

Heute stand das große Finale beim Zahnarzt an. Letzte Woche wurden ja schon die Fundamente gelegt (wenn man so sagen möchte), heute ging es dann an den Feinschliff. Den Nervenkanal bis ganz unten ausräumen, schön säubern (“Wenn da hinterher was drin gammelt(!) haben wir ein echtes Problem.” Wir?) und mit irgendwelchen Wundermitteln auffüllen. Dann einen Plastikpropfen eine Kunststofffüllung drauf und fertig ist die Laube. So der Plan.
Er bohrte, saugte, spülte und hantierte vor sich hin, ich lag entspannt (Ehrlich. Ich bin des Zahnarztes Traum: angstfrei und vertrauensvoll) in meinem Sessel. Bis er die Worte sprach

Verflixt, mir ist das Werkzeug abgebrochen. Das muß erstmal raus bevor es weitergeht. K., geben sie mir doch bitte mal die Wurzelzange.

Danach ging es aber problemlos weiter und mein Sorgenzahn ist jetzt nach allen Regeln der dentalen Kunst versorgt. Mal schauen, was sich beim nächsten Besuch im Februar so alles findet.

Schlauschiesser