Und dafür habe ich meinen Papatag verschoben?

Und dafür habe ich meinen Papatag verschoben?

Ich bin zu einem Meeting eingeladen worden, dessen Thema mich sehr interessiert. Sozusagen eine Herzensangelegenheit ist. Der Kunde sei quasi sturmreif geschossen und bereit, mein Lieblingsprodukt einzusetzen und das Konkurrenzprodukt fallen zu lassen, hieß es. Leute mit der Befugnis und dem Willen zu entscheiden, seien anwesend, hieß es.
Wegen dieses Meetings habe ich extra meinen Papatag verschoben, um daran teilnehmen zu können.

Das hätte ich mir genausogut klemmen können. Das Meeting war kaum fünf Minuten alt, da sprach der Kollege, der mich extra dabei haben wollte, die Worte “Niemand möchte auf den Einsatz von $Konkurrent verzichten.”. Super. In den Rücken geschossen von eigenen Kollegen.
Es ist wirklich nicht leicht mich sauer zu machen, aber er hat es geschafft.

Schlauschiesser