Es gibt sie wirklich

Es gibt sie wirklich

Die sogenannten Sonntagsfahrer. Meistens handelt es sich hierbei um Herren in verschiedenen Stadien des Verfalls fortgeschrittenen Alters die in einem silbernen Fahrzeug dieser oder jener Marke (jene dagegen ist nicht so beliebt. Wahrscheinlich zu sportlich.) und in Begleitung der Gattin über die Straßen schleichen reisen.

Die Steigerung sind diejenigen, die anscheinend nur in ungeraden Kalenderwochen regenreicher Schaltjahre ihre Karosse den Unbilden des Straßenverkehrs aussetzen. Wie nennt man die eigentlich?

Egal. Was ich eigentlich sagen wollte ist, das motorradfahren so eine entspannende und glücklichmachende Freizeitbeschäftigung sein könnte, wenn man sich nicht die Straße  mit den oben angesprochenen Kollegen teilen müßte. Die kommen auf Ideen, die ein Fahrschüler in der dritten Fahrstunde abgewöhnt bekommt. Wobei die Idee, auf einer Landstraße vor einer Kurve herzhaft zu bremsen noch zu den vorhersehbareren gehört.

Schlauschiesser

1 Kommentar bisher

Simone Veröffentlicht am3:39 pm - Mai 12, 2009

Bei uns gibt es diese sogenannten Sonntagsfahrer auch aber die fahren weder Benz noch Opel sondern Skoda und diesen kleinen Felcia oder Fabia