Die Italiener haben es einfach drauf

Die Italiener haben es einfach drauf

Wie Sie wahrscheinlich mitbekommen haben, hat in Italien die Erde ziemlich gebebt. Mit dem Ergebnis, daß so um die 300 Menschen ihr Leben verloren haben und ungefähr 17.000 obdachlos geworden sind. Also mehr oder weniger vor dem Nichts stehen.

Aber schön, wenn man solchen Zuspruch bekommt:

  • der Ministerpräsident erklärt, man solle das alles nicht so ernst nehmen, sondern mehr wie ein Campingwochenende betrachten. Immerhin fehle es in den Lagern an nichts. (Ist klar: ich lebte auch viel lieber in einem Zelt als in meinem Haus/meiner Wohnung.)
  • der Papst hat es zwar noch nicht geschafft, sich zu der Katastrophe zu äußern, aber schickt schon mal 500 Ostereier. Und, auch nicht zu verachten, Ausrüstung für die Ostermessen. Also Kelche und Hostien und so. Geld hat er auch überwiesen, aber lieber an den zugehörigen Erzbischof als an Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz.

Angesichts solcher Hilfe ist doch gleich alles viel besser. (Quelle u.a. hier und hier)

Ich glaub’, ich spinne…

Schlauschiesser