Archiv Februar 2009

Neues Gimmick

Mal testen, ob sich das bewährt. Die Rede ist von ScribeFire. Soll angeblich vieles einfacher machen.
Der erste Schritt war schon mal einfach. Blog eintragen, Name und Kennwort eingeben: fertig.
Obwohl: wo genau liegen Name und Kennwort jetzt? Lokal bei mir? Verschlüsselt? Beim Anbieter? Mal schlau machen.

Schon seltsam

Etwas tobt durch meinen Verdauungstrakt. Der findet das naturgemäß nicht so schön und wehrt sich mit seinem liebsten Mittel.

Auf der Suche nach Nahrung bin ich gerade durch die Küche gestreift. Bananen, Orangen, Brot… alles da. Und das einzige, was mich tatsächlich reizt ist die Tropi-Frutti Tüte, die da herumliegt.

Das ist schon seltsam.

Realsatire? Hoffentlich.

Deutschland (genauer: eine einzelne Person, die Deutschland vertreten soll) hatte heute vor dem UN-Menschenrechtsrat Rechenschaft über seinen Umgang mit den Menschenrechten abzulegen. Grundsätzlich ist da nichts gegen einzuwenden.

Was mich allerdings etwas sprachlos gemacht hat, ist die Tatsache, daß drei Aushängeschilder für den tadellosen Umgang mit Menschenrechten (Iran, Rußland und Ägypten) sich hinstellen und Deutschland vorwerfen, ebendiese Rechte zu verletzen (Quelle). Fehlen eigentlich nur der Sudan und Nordkorea.

Das ist ungefähr so, als ob ich als bekennender Fleischliebhaber und Gemüseablehner mich vor einen Metzger stelle und ihm seinen Umgang mit Tieren vorwerfe.

Ich bin ihn endlich los…

Nach Monaten des Maulens, Nölens und Weinens Drängens, war heute endlich der Tag der Tage: ich habe den Schreibtisch gewechselt.

Endlich keinen Platz mehr, an dem die versammelte Mannschaft einem im Rücken sitzt und auf den Monitor starren kann, während man selbst den Ausblick auf die Aktenschränke genießt. Jetzt sitze ich mit Blick in den Raum, den Rücken zur Schrankwand und erfreue mich am Anblick meiner Kollegen. Was man eben so erfreuen nennt.

Schade, Uschi.

Hättest Du mal lieber gelesen, was ich hier verkündet habe. Vielleicht wäre Dein Kommentarspam-Versuch dann etwas inspirierter ausgefallen. Aber so blieb mir keine Wahl.

Aber freu Dich: Dein Kommentar ist der erste in meinem Spam-Ordner. Das ist doch auch was, oder?

Einfach, lecker

Pfannkuchen sind etwas feines. Die Zutaten (Mehl, Milch, Eier, Salz, Zucker) hat man für gewöhnlich im Haus, Zubereitung beschränkt sich auf ein zusammenrühren selbiger Zutaten und das Backen in der Pfanne ist auch kein Hexenwerk.

Zum Schluß noch lecker was draufgeschmiert (Nutella, Marmelade oder *schudder* Ketchup) und fertig ist die Mahlzeit.

Toll.

Irgendwas stört noch

Irgendwas stört mich noch an dem Layout. Ich bin noch nicht ganz sicher was, aber da ist was.

Was ich z.B. gerne wieder hätte, sind die großen Datumsangaben am Rand. Eine etwas größere Schrift (man ist ja schon älter). Mein twoday-Bildchen vermisse ich auch. Aber das alles ist noch nicht das eigentliche. Da ist noch was.

Mal schauen, ob der Themepool etwas hergibt…